Burgenspiel

Teilnehmer: 
>10
Spielmaterial: 
Markierungen für 2 Gefängnis- und 2 Schatzzonen, 2 Schätze
Spielfeld: 
unübersichtliches Gelände (Wald)
Vorbereitung: 
Spieler werden in 2 Gruppen eingeteilt. Diese richten sich je ein Gefängnis und ein Schatzvewrsteck mit den Markierungen ein. Der Schatz kommt dann in das Versteck.

Beim Burgenspiel geht es darum, dass die beiden Gruppen versuchen sich gegenseitig den Schatz abzujagen. Über das Fangen und in das Gefängnis bringen können die Mannschaften ihre Siegchancen erhöhen. Gewonnen hat die Mannschaft, die den gegnerischen Schatz mit ihrem Schatz im Versteck in Sicherheit bringen.

Nach einem Startsignal setzen sich die Mannschaften in Bewegung und suchen den gegnerischen Schatz. Gegenerische Spieler können gefangen werden und ins Gefängnis gebracht werden, während des Transportes kann der Fänger nicht von anderen Spielern abgeschlagen werden. Aus dem Gefängnis kann man durch Abschlagen von einem Mitglied der eigenen Mannschaft befreit werden. Wird der gegnerische Schatz gefunden, muss er von zwei Leuten ins eigene Schatzversteck transportiert werden (die Spieler sind nicht geschützt). Sind beide Schätze im Versteck vereint ist das Spiel gewonnen.

Erweiterung:
Anstelle des Abschlagens kann ein Lebensbändchen gewählt werden (langsamere Spieler haben so eine bessere Chance, man kann nur Leute aus dem Gefängnis befreien, wenn man ein Lebensbändchen erbeutet hat).